Gartenarbeiten umweltschonend und nachhaltig planen und durchführen Weniger Krach und Lärm:

Der moderne Garten und seine Pflege sind einer Grünzeug-Fabrik oftmals ähnlicher als einem lebendigen Stück Natur. Dabei geht nicht nur Gärtnerwissen verloren, auch die Pflege der Grünanlagen und deren Struktur verändern sich – und leider oftmals nicht zum Positiven. Aber es geht auch anders. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie sowohl wirtschaftlich, rationell als auch umweltschonend und nachhaltig Gärten pflegen und weiterentwickeln.

Inhalte

  • Maschineneinsatz: von Bioölen bis Akkugeräten, umweltschonend und geräuscharm
  • Boden: schonend bearbeiten und pflegen
  • Stauden und Gehölze: Arbeitseinsparung durch selektive und bedarfsgerechte Pflege
  • Grünschnitt: kompostieren, mulchen, entsorgen
  • Rasen / Wildwiese: von intensiver bis extensiver Pflege
  • Dünger: bedarfsgerechte Pflanzenernährung
  • Spontanvegetation: umweltschonendes „Unkrautmanagement“ auf Wegen, Plätzen und Beeten
  • Pflanzenschutz und Pflanzenstärkung ohne Chemie

Zielgruppe: Betriebsleiter, leitende Mitarbeiter und alle Mitarbeiter, die mit der Planung von Grünflächen, Ausführung und Pflege beschäftigt sind

Teilnehmerzahl: Maximal 16 Teilnehmer

Wann: 30. November 2018

Beginn: 9.00 Uhr
Ende: 17.00 Uhr

Referenten: Gudrun Esser, und Anja Berger, Gärtnermeisterinnen und Unternehmerinnen

Teilnehmerbeitrag: 155 €, inklusive Seminarunterlagen und Tagesverpflegung.

Ansprechpartner: Holger Dietzsch, Telefon: 02506 309-128

Veranstalter: Gartenbauzentrum Münster-Wolbeck, Münsterstraße 62/68, 48167 Münster-Wolbeck
www.gartenbauzenrum.de