Natur im Garten

Ein Garten der besonderen Gastfreundlichkeit.

Ein Garten für Schmetterlinge, Käfer, Bienen, Vögel und noch viele andere Bewohner. Bei der Wahl von Pflanzen werden z.B. solche mit ungefüllten Blüten bevorzugt. Sie sind in Ihrer schlichten Schönheit voller Nektar und bieten im Herbst und Winter mit ihren Früchten eine wichtige Nahrungsquelle.

Die Pflege dieser Gärten ist vor allem den vielen Mitbewohnern angepasst. Das Laub bleibt in den Beeten als Nahrungsquelle für Regenwürmer und andere Bodenbewohner. Totholz darf hier für viele Insekten als Lebensraum verbleiben. Gräser und Stauden werden erst im Frühjahr zurückgeschnitten. So verzaubern uns die Pflanzen mit Rauhreif und Frost auf Ihren Fruchtständen und sie sind im Winter unter Ihrem welken Laub geschützt.

Ein Garten zum Beobachten und Entdecken.